header

Biografie

Wenn Neurotox den Motor anschmeißen, geht es nur noch mit Vollgas nach vorne!

Kaum aus den Startlöchern gekrochen, da touren die Jungs im Sturzflug quer durch die Republik und den Niederlanden. Trotz deutscher Texte fanden sich sogar Wege weit über die Landesgrenzen hinaus, sodass in Südamerika eine Auflage des Debüt Albums "Pulslos" gepresst wurde. Mit einer guten Mischung aus Punk, Metal und Rock konnten Neurotox früh punkten und sich einen treuen Kreis von Anhängern erspielen. Im Punk 'n' Roll sind die 5 Musiker wirklich keine Anfänger mehr.

2013 von Bassist Mario (Mario Welter) und Gitarrist Marius (Marius Stark) gegründet, komplettierten als bald Drummer Biese (Thomas Biesemann), Sänger Benny (Benny Götzken) und Gitarrist Tobi (Tobias Närdemann) das Line up. Das Album "Pulslos" fand in Fachmagazinen, wie z.B. der Rock Hard sehr positiven Anklang.

Bisher veröffentlichte die Band vier Musikvideos, das Debutalbum „Pulslos“ und durften mit internationalen Künstlern wie "die apokalyptischen Reiter“, "Debauchery", etc an einem weltweit vertriebenen Sampler für Sea Shepherd arbeiten, was von dem Stellenwert den sich die Band bisher erarbeitet hat zeugt. Zum neuen Album „Stein für Stein“ ist das erste Video „ Dieser eine Tanz“ vor kurzem veröffentlicht worden, in dem Frank Novinec (Hatebreed) eine Gastrolle spielt.

Im Jahr 2015 supporteten Neurotox die amerikanischen Urgesteine des Hardcore Agnostic front auf deren „the american dream died“ Europa Tour.

Am 26.11.2015 erscheint das zweite, vor Punkrock strotzende Studioalbum der Band, für das auch wieder der befreundete Danny Giordana (bekannt u.a. durch seine Arbeit mit Machine Head, Hatebreed und Monster Magnet) mit dem Mastering beauftragt wurde.

Die Jungs machen weder vor deutschen noch vor internationalen Bühnen halt und sind mittlerweile zu einer festen Größe heran gewachsen, die bei jedem Gig mehr Zuschauer an sich zieht.

Packt euch warm ein wenn ihr vor der Bühne steht und der Ausnahmezustand eingeläutet wird:

"Wir sind Neurotox aus Rheinberg und wir spielen Punk Rock"